So war es in Nr. 39


Zurück zur Startseite
zur Aufgabe


Mail von Anne ( leicht modifiziert )


Liebe Clarissa,

folgender Vorschlag:
1.Dd5 D:Dd5
2.e4 : Dd5+ Lf5
3.L : Lf5

Damit gewinnt Weiß eine Leichtfigur.
Gruß Anne

Liebe Anne,
es ist aber auch möglich auf
1.Dd5 Df6 zu spielen! Was dann? Z.B.
2.e5+ Kg8
und beide Damen sind angegriffen z.B.
3. e5xf6 Lxd5
und nix ist mit Figurengewinn oder ??

Liebe Grüße
Clarissa

Liebe Clarissa,

ich muss gestehen, diese Variante hatte ich nicht in meine Überlegungen einbezogen.
Nun habe ich einen weiteren Vorschlag:

1. Dd5 Df6
2. e5+ Kg8 (wie du geschrieben hast)
3. Dd6 (!) Df7 Ich greife damit gleichzeitig seinen Läufer und seinen Turm an
4. DxTb8 ........ Turmgewinn, oder

3. Dd6 (!) Df8
4. DxLe6 ........ Läufergewinn

Was denkst du?

Liebe Grüße
Annchen


Liebe Anne,
was denkst Du darüber, wenn statt 3. ... Df8
3... Td8 gezogen wird ?
Dann ist der Läufer gedeckt, oder ????

Liebe Grüße
Clari

Liebe Clarissa,

und wieder hast du Recht. Natürlich wäre das ein excellenter Zug mit dem Turm. Angriff ist eben die beste Verteidigung.
Ich will noch nicht aufgeben und habe beschlossen, eine Nacht darüber zu schlafen. Vielleicht kommt dann der alles entscheidende Geistesblitz.
Also, schlaf schön! Bis morgen!

Liebe Grüße
Anne

Liebe Clarissa,

mein Sohn Maik kam gestern abend spät vom Schachwettkampf. Ich erzählte ihm von der Schachaufgabe, die ich bis dahin nicht erfolgreich lösen konnte.
Das hat ihm keine Ruhe gelassen. Er setzte sich an den PC und legte los. Nach zwei fehlgeschlagenen Versuchen, meinte er die Lösung gefunden zu haben.

Liebe Grüße
Anne

Die Lösung:

Liebe Clarissa,

seit meine Mutter mich gestern Abend auf die Aufgabe aufmerksam gemacht hat, hat mich mein Ehrgeiz gepackt und ich glaube nach langer Bedenkzeit nun die Lösung gefunden zu haben.
1. D d5 D f6 (alle anderen Züge wären in dem Fall sinnlos gewesen)
2. e5+ (nun ist entscheidend wo er mit dem König hingeht denn es gibt keine Möglichkeit bei der er nicht mindestens eine Leichtfigur verliert) Kh8 z.B. wird mit De4 beantwortet und droht ein Matt, woraufhin der Gegner nur noch die Möglichkeit hat die Dame dazwischenzuziehen (vorausgesetzt er will seine Dame nicht verlieren) ,dann verliert er eine Leichtfigur.
Andererseits könnte der Gegner auf die Idee kommen Kg8 zu spielen was zur Folge hätte, dass man mit Dd6 den gegnerischen Turm angreift woraus er sich in dem Moment nur mit Td8 retten kann. Danach tritt folgende Situation ein:
1.exf6 Txd6
2.Txe6 Txe6
3.Lc4 Kf7
4.fxg7 Kxg7
5.Lxe6 Turmgewinn!

Die letze Möglichkeit wäre also auf das Läuferschach g6 zu setzen.
In dem Fall muss wieder Dd6 gespielt werden und daraufhin Td8 im Gegenzug gespielt werden.
Nun wird Dc7+ als naheliegendster Zug gesetzt und mit Td7 verteidigt.
Jetzt kommt Dxd7+ welcher mit Lxd7 beantwortet wird. Und schließlich vernichtet exf6 die letzte Hoffnung.

LG Maik

Liebe Familie Zesewitz,
alles sehr gut gesehen! Insbesondere 4.fxg7 ist entscheidend.
Allerdings muss ich der Vollständigkeit halber erwähnen, dass nach
1. Dd5 Df6
2. e5 Kg8 statt 3.Dd6 noch etwas einfacher
3. De4 gewinnt z.B.
3 ... Dg5 (alle anderen Züge verlieren sofort )
4.Dh7+ Kf7
5.Lg6+Dxg6 ( 5. Lg6 kommt auch nach 4, .... Kf8 )
6.Tf1+ und gewinnt!

 


Ich hoffe auf weitere Mail's! -> Mail an Clarissa Liebe Grüße,